I'm a daydream believer

  Startseite
  Über...
  Archiv
  ..poems..
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    mira87
   
    nike-honey1

    - mehr Freunde




  Links
   Aupair in Irland? Mira's Seite
   Sarah's Irland Blog
   Caught in her dreams



http://myblog.de/rose83

Gratis bloggen bei
myblog.de





..I hope you dance..

Du hast Recht Janika, ich sollte mehr bloggen. Ich liebe das bloggen und es fallen mir auch immer genügend Dinge ein, die ich aufschreiben könnte, und doch vernachlässige ich dies. Aber nachdem ich Dein Blogkommentar gesehen habe Janika, in dem Du schreibst, dass es Dich "deprimininisiert" (oder so ähnlich *lol*), wenn ich nie blogge, fiel mir ein, dass ich wirklich schon wieder lange nichts geschrieben habe, obwohl ich das doch vorgehabt habe. Aaaaalso schreibe ich nun...und ich muss sagen, es macht mir total Spass.

Heute Abend besuche ich mit einer Arbeitskollegin das Ronan Keating Konzert und freue mich sehr darauf! Es ist das dritte mal, dass ich Ronan live sehe und ich bin total gespannt, welche Songs er heute präsentiert. Seine Shows sind immer total schön. Ein bisschen rockig, ein bisschen ruhig, einfach super.
Ich erinnere mich gerade an's Konzert letzten Sommer. Ich durfte mit der Firma hin, in der ich arbeite, und sass zwischen einem Mitarbeiter und seinem Kunden. Ich musste grinsen wegen dieser Konstellation...aber das Konzert war super und meine Arbetskollegen machten voll Party!^^

Am Montag habe ich meine erste Fahrstunde. Unendlich lange habe ich das mit dem Autofahren hinausgezögert. Doch nun nehme ich es in Angriff und freue mich echt darauf. Bitte denkt morgen um 18.30 Uhr an mich und drückt mir die Däumchen, damit ich keinen Unfall baue.^^

Ich bin eine Nachteule - und zwar eine EXTREME Nachteule! Aber komischerweise lebe ich mein Nachteuledasein momentan nicht wirklich aus. Seit Donnerstag habe ich frei wegen der Auffahrt und könnte ewig lange auf sein und erst sehr spät aufstehen am nächsten Morgen. Doch ich mache es nicht. Ich gehe um etwa 23 Uhr schlafen und stehe ungefähr um 8 Uhr wieder auf. Keine Ahnung weshalb. Aber irgendwie bemerke ich gerade, dass der Morgen auch schön friedlich ist, nicht nur die Nacht. Aber trotzdem liebe ich die Nacht am allermeistens...sie ist meine Inspiration, meine Ruhe,...in der Nacht lebe ich meine Kreativität,...und alles ist schön still um mich herum...

Sodele, ich wünsche Euch einen schönen Tag! Haut rein!^^

Eure verrückte Mary xx
19.5.07 10:11


Werbung


...a perfect day...

Was ist für mich ein perfekter Tag? Gibt es soetwas überhaupt? Meistens realisiere ich erst im Nachhinein, dass ein Tag perfekt war, weil ich in der Gegenwart nie weiss, ob er noch besser wird oder mir keine grossen Gedanken darüber mache, ob der Tag nun perfekt ist oder nicht.

Ja, ich denke, dass es perfekte Tage gibt. An solchen Tagen stimmt einfach alles. Ich muss nicht unbedingt ausschlafen können, ich muss auch nicht frei haben, ich muss einfach nur zufrieden und glücklich sein. Und dies hat viel mit den Menschen, die mich umgeben, zu tun. Denn was gibt es, wenn wir mal richtig darüber nachdenken, schöneres, als wundervolle Menschen um uns zu haben, die uns mögen und so nehmen, wie wir sind, mit denen wir lachen und weinen, reden und schweigen, und einfach Spass haben?

Ich bin so dankbar, solche Menschen zu kennen.
Thank you all, my friends.

Ich wünsche Euch einen super schönen Tag!

Alles Liebe,
Eure Mary xx
1.5.07 14:24


Back again ;-)

Irgendwie hätte ich nicht gedacht, dass ich tatsächlich wieder einen Eintrag in meinem Blog machen würde. Ich habe lange nicht geschrieben...nicht nur in diesem Blog, sondern allgemein, und ich weiss nicht einmal weshalb. Dabei liebe ich das Schreiben. Immer, wenn ich meine Gedanken niederschreibe, geht es mir gut. Ich mache dies viel zu selten in letzter Zeit. Janika sei Dank (Riiiiesenknuddel an Dich:-)) schreibe ich wieder. Ich habe diesen Blog nie vergessen, doch ich hatte keine Motivation zum schreiben, eine Schreibblockade oder was auch immer. But I'm back. ;-)

Mir geht's gut, es ist mitten in der Nacht und ich philosophiere vor mich hin. Für mich ist die Nacht die schönste Zeit...alles ist ruhig und ich bin zu dieser Zeit am kreativsten. Keine Ahnung weshalb. Es gibt viele Nachtmenschen und deshalb verstehe ich nicht, warum man um 8 Uhr morgens am Arbeitsplatz sein muss. Wenn ich um 6 Uhr aufstehen muss, bin ich müde, ob ich nun 8 Stunden geschlafen habe oder nicht. Ich brauche ellenlange, um in die Gänge zu kommen. Stehe ich aber um 9 Uhr oder 10 Uhr auf, bin ich sofort fit, obwohl ich nicht länger geschlafen habe. Deshalb wäre es für mich perfekt, wenn ich frühestens um 10 Uhr zur Arbeit müsste. Und ich denke, viele andere Menschen sähen das auch so. In Norwegen (oder war es ein anderes Land? *studier*) wird nun eingeführt, dass die Schüler erst später zur Schule müssen. Hoffentlich kapieren auch bald andere Länder, dass es nichts bringt, die Leute sooo früh zur Arbeit zu zwingen.

Sodele...jetzt lese ich noch ein bisschen (ein Buch von Nora Roberts - Jaaa, ich gebe zu, ich mag Schnulzen-Romane ;-)) und dann werde ich wohl mal in die Federn gehen, sonst stehe ich morgen zu spät auf, bin am Abend nicht müde und schlafe am Mittwoch-Morgen im Büro ein. Und ich denke nicht, dass mein Chef das gerne sehen würde. ;-)

Ganz liebe Grüssle...und bis bald (naja, mal sehen;-)),
Mary xx
1.5.07 00:50


..::Kinder::..

Ich liebe Kinder und wünsche mir von ganzem Herzen, eines Tages zwei oder drei eigene Kinder zu haben. Sie sind das Wunder der Liebe und haben so viel zu sagen, wenn ihnen jemand zuhört. Sie sagen immer und zu jeder Zeit die Wahrheit und haben den Mut, an ihre Fantasie zu glauben. Mann kann sie nicht in eine Schublade zwängen, da sie dies gar nicht zulassen. Sie haben ihren eigenen Willen, ihren eigenen Glauben. Sie sind so unschuldig, so frei, so unbeeinflusst von der Gesellschaft. Viele Menschen verlieren mit dem Erwachsenwerden dieses unbeeinflusst sein, die Fantasie, diese kindliche Art. Manche jedoch behalten dies ein Leben lang. Das sind die Menschen, die nicht nur an das glauben, was sie sehen, sondern auch daran, was hinter dem Horizont sein könnte.

Warum lassen sich manche Menschen so verbiegen? Warum rennen sie einem Trend nach, der alle zwei Monate wechselt? Weshalb denken manche Menschen nicht nach, über sich, das Leben und darüber, was sie daraus machen könnten. 13 Jährige Mädchen wollen aussehen wie Models. Ist es ihnen egal, dass diese Models magersüchtig sind? Ist es das wirklich wert, so abzumagern, nur um in das heutige Bild zu passen? Die Medien schreiben einem vor, wie man zu sein hat. Und das traurige ist, dass viele Menschen dies für richtig halten, das, was alle sagen. Doch was ist, wenn sich die Mehrheit irrt? Was dann? Es gibt Leute, die es mögen, mit dem Trend zu gehen, sich so zu kleiden, so zu sein. Aber es gibt auch solche, die es nur aus Angst tun, aus Angst, nicht dazu zu gehören. Sie haben Angst, keine Freunde zu haben, wenn sie "anders" sind als der grosse Haufen. Doch wenn sich diese Menschen verstellen und etwas vorspielen, was sie nicht sind, sind dann die Menschen, welche sie mögen, wirklich ihre Freunde? Oder sind sie nur die Freunde einer Schauspielerin, eines Schauspielers? Wenn man sich verstellt und "Freunde" hat, sind das nicht die Freunde, die man eigentlich brauchen würde, denn sie kennen nur diese aufgesetzte Maske, nicht einen selbst.

Wenn jeder Mensch so ist, wie er ist, kann er viel viel mehr aus sich machen. Jeder Mensch ist zu so vielem fähig, wenn er nur den Mut hat, es zuzulassen. So wie Kinder diesen Mut haben.

...Ich empfinde es als wichtig, im Innern immer einen Teil des Kindes zu bewahren...

Keep always yourself...

Ich wünsche Euch einen wunderschönen, sonnigen Tag!

Liebe Grüsse,
Eure Mary
16.4.06 16:23


...Die Stille der Nacht...

Die Stille der Nacht
hat so viel an Macht.
Zu dieser Stunde
dreh ich meine Runde.
Dann kann ich am meisten tun,
denn erst später will ich ruhn.
Es ist friedlich und still,
und ich tu, was ich will.
Ich liebe die Kreativität,
auch wenn es ist sehr spät.
Nacht könnte es immer sein,
denn sie ist mein.
Wenn es dann wieder hell wird Draussen,
leg ich ein eine Schlafens-Pause...
Oh könnte es ewig Nacht sein,
denn da seh ich den schönsten Schein...

By Mary, 03.11.2005

Kaum habe ich ein paar Tage frei, verlegt sich mein Leben hauptsächlich auf die Nacht. Ich liebe es, das Fenster leicht geöffnet zu haben, dem Regen zuzuhören, etwas am PC zu werkeln und die Ruhe zu geniessen. Müsste ich nicht arbeiten gehen, wäre ich immer in der Nacht aktiv und würde am Tage schlafen. Es ist die Zeit, in der ich am kreativsten bin, in der ich am meisten Ideen habe.

Diese Woche war echt okey und ging schnell um. Ich habe mich so lange auf diese vier freien Tage gefreut, da ich seit Dezember keine Ferien mehr hatte und die nächste freie Zeit erst im Juli vor der Tür stehen wird. Ich habe nichts spezielles vor in diesen vier Tagen (wovon zwei allerdings schon wieder um sind...aaach, die liebe Zeit ), ich geniesse es einfach nur, das tun zu können, wofür ich sonst nie Zeit habe, oder halt einfach am Wochenende. Ich kann schön lange schlafen, schreiben, lesen, singen, mir Filme ansehen, was mit Freunden unternehmen,... vier Tage sind für all das viel zu wenig. Aber ich nehme, was ich kriege und vier Tage sind vier Tage.

Liebe Grüsse an aaaalle,
Eure Mary
16.4.06 01:12


...a little poem...

Ich bin eine Tagträumerin,
eine endlose Optimistin,
ich habe eine unendliche Fantasie.
...dies alles lässt meine Welt bunt erscheinen...
Es ist so wunderschön, in den kleinen Dingen das Besondere zu sehen.
Und immer an das Gute zu glauben.
Dies löst so viel Kraft, so viel Hoffnung aus...
..::I’m a daydream believer...I always was and I ever will be::..

By Mary, 08.12.2005
9.4.06 01:37


..::the sun is shining::..

Daaanke Sarah und Janika für die lieben Gästebuch- und Blogeinträge! *knuddel* Ich freue mich immer megamässig darüber und schaue total oft nach, ob Ihr (oder auch jemand anders) etwas geschrieben habt.

Draussen scheint die Sonne. In meinem Herzen auch. Mir geht es gut, aber das hat nichts mit dem Wetter zu tun. Die Sonne kann scheinen, auch wenn es mir schlecht geht. Es kann aber auch regnen, und ich fühle mich super. Meine Laune hat meist nichts mit dem Wetter zu tun. Andere sagen oft: "Wow, bei diesem Wetter kann es einem ja nur gut gehen!" Sagen sie das nur, weil es alle sagen oder meinen sie es wirklich so? Hängt die Laune der Leute wirklich vom Wetter ab? Bei mir trifft das jedenfalls nicht zu, oder zumindest nicht oft.

Kennt Ihr den Film "Save the last dance"? Ich habe ihn vor ein paar Jahren schon einmal gesehen und heute wieder. Ich liebe diesen Film...er zeigt, dass man etwas schafft, wenn man es auch wirklich will. Und da wären wir wieder beim Thema von vorgestern...da sagten mir Sarah und Janika nämlich, dass ich es schaffen kann, ein Buch zu schreiben, wenn ich es auch will. Und eigentlich spielt es auch keine Rolle, ob ich das Buch heute oder in 30 Jahren schreibe. Das wichtigste ist nur, dass ich diesen Traum niemals aufgebe.

Ich habe gerade richtig fest Lust zu singen...und das werde ich nachher auch tun. Vielleicht kommt dann wieder meine Nachbarin und fragt mich, ob ich nicht auch zum Dorf-Chor kommen möchte.^^ Ich habe mir tatsächlich schon überlegt, dort mitzumachen...mal sehen, vielleicht schaue ich dort mal vorbei und wenn es mir gefällt, geh ich dort regelmässig hin.

Liebe Grüssle,
Mary
8.4.06 18:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung